Schwerpunkte

Hilfe für Afrika

Bildung :
Viele Kinder aus sozial schwachen Schichten haben im Grundschulalter keine Möglichkeiten zur Schule zu gehen. Mit 10 Euro kann ein Schuljahr unterstützt und gesichert werden.

 

 

 


Krankenstationen

Krankenstationen für Basisgesundheitsdienst in Dörfern :
Aufgrund der Entfernung oder Mangel an Entbindungsstationen stellt sich die Geburt als Lebensgefahr für die schwangeren Frauen. Viele Frauen werden Zuhause mit Schwierigkeiten entbunden und sterben manchmal an den Folgen der Geburt.

 

 

 


 

Medizinische Versorgung für Aids-Erkrankten :
Zwei drittel der weltweit mit HIV infizierten Menschen, etwa 25 Millionen Menschen leben in Afrika südlich der Sahara. Die Aids-Erkrankten sind oft ohne Unterstützung und fühlen sich allein in der Gesellschaft.
Unser Verein hat sich als Ziel gesetzt, die Krankheit zu bekämpfen durch Aufklärungskampagnen in Schulen und auf den Straßen, durch kostenfreie Therapien und Betreuung für die Erkrankten.


Saubere Trinkwasser

Sauberes Trinkwasser :
Die ländliche Bevölkerung hat kaum Zugang zu sauberem Wasser. Viele versorgen sich mit Regenwasser aus Flüssen und verschmutzen Wasserstellen. Folgen daran sind Infektionen (Durchfallerkrankungen, Bilharziosen, Hautkrankheiten).
Unser Verein will in diesem Bereich mit Einrichtungen von Trinkwasserpumpen helfen.

 

 



Bau von Waisen- und Straßenkinderheimen & Berufsausbildung für Straßenkinder:
Unser Verein führt Programme für Waisen- und Straßenkinder durch, wo die Kinder betreut werden. Sie bekommen Kleidungen, medizinische Grundversorgung, psychologische Betreuung, Freizeit- und Kursprogramme. Mithilfe einer handwerklichen Berufsausbildung (Schneiderei, Schlosserei, Tischlerei) haben die Kinder eine Chance in der Zukunft, eine Beschäftigung und gesellschaftliche Reintegration zu bekomme.


Tagesstätten für Kinder

Tagesstätten für unterernährte Kinder
Unterernährung ist ein Grund der hohen Sterblichkeitsrate bei Kindern in Afrika. Nach der Geburt fehlen den meisten Kindern Impfungen und mangelnde Ernährung.
Unsere Tagesstätten richten sich an Frauen und Kinder unter 5 Jahren, die von der Unterernährung betroffen sind. Um die ausgezehrten Körper der Kinder wieder zu kräftigen, erhalten die Mütter energiereiche Fertignahrung (Milchpulver, Milchbrei, Vitaminen- und Mineralnahrung) in unseren Tagesstätten.


Unterstüzung für Mehrlingsfamilien

Unterstützung von sozial schwachen Mehrlingsfamilien:
Die Menge der Muttermilch im Mehrlingsfall reicht nicht aus, um alle Kinder voll zu stillen. Die Entlassung nach der Geburt aus dem Krankenhaus ist mit Angst verknüpft angesichts der extremen Armut, in der die Mehrlingseltern leben. In solchen Situationen gehen meistens die Mütter auf die Straßen betteln, um ihre Kinder zu ernähren .
Unser Verein leistet eine soziale Unterstützung für die Mehrlingsfamilien durch direkte Versorgung der Kinder mit Kleidung und Nahrung.

 


Mikrokredite

Mikrokredit-Programm zur Frauenförderung :
Meistens sind die Frauen in Afrika finanziell abhängig von ihren Männern. Durch das Mikrokredit-Programm können die Frauen ihre wirtschaftliche Situation verbessern. Mit eigenem Einkommen erlangen sie die finanzielle Unabhängigkeit und tragen auch durch Kleinbetriebe (Handel, Gemüsemarkt...) zur lokalen wirtschaftlichen Entwicklung bei.